Fansite für fiese faule Katzen

Gästebuch
Ihr aktueller Kommentar...
Hier geht es zum Archiv

Bildergalerie
Hauskatzen mit 
 
niederträchtigen Talenten

Kochbuch
Wir sammeln Lasagnerezepte

Alles für die Katz...
Basar rund um vier Pfoten

Lach-Nummer
Charakterstudien und
Verhaltenstipps

Link-Tips
Wohin man auch surfen kann

Old News
Das war uns mal
eine Meldung wert

E-Mail
Wir freuen uns über Tipps
und Beiträge

* Zurück zum Anfang
 

 
Asiatische Kampfsportarten sind bei olympischen Winterspielen nicht zugelassen. Dies ist trotzdem unser Olympiabeitrag. Ist Sumo-Ringen nun besser oder Karate
(Zusendung von Susanne R.)
Sieht man Murphy an, dass Sie wirklich ein ganz fieses Kätzchen ist? Wohl kaum! Aber Frauchen hat eine ganze Geschichte darüber geschickt. Lohnt sich zu lesen! 
(Zusendung von Sonja B.)

Hi Katzenfreunde und -feinde,

Nur dass hier kein Verdacht aufkommt, ich würde Unwahrheiten verbreiten. Die Katzenschreck-Pflanze, dich ich letztes Jahr hier vorgestellt habe, hat Sandra Kr. inzwischen in einem Katalog entdeckt. Also bitte! Das reicht aber als Vorrede, denn diesmal soll es um Presseberichte gehen. Ja, die uns allen bekannten Vierbeiner kommen ja immer wieder in den Zeitungen vor, wo ihre Machenschaften aufgedeckt werden.

Und in ihren Lastern stehen sie uns Menschen ja in keinster Weise nach. Nehmen wir z.B. das Thema Alkoholmißbrauch. Der englische Kater Joey hat nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" als Stammgast im Pub seine Leber geschädigt: Er pflegte die Gäste um Bier und Wein anzubetteln. Frauchen kam ihm nur drauf, als sie ihn zum Tierarzt brachte und der eine geschwollene Leber diagnostiziert. Seitdem hat Joey im Pub Hausverbot. Oder nehmen wir Völlerei: Die Katze Princess in Birmingham (England) wurde von Tierschützern auf strenge Diät gesetzt: Die Mieze wog 27 Kilo! Ihre Besitzer hatten ihr täglich fünf Dosen Katzenfutter gegeben, schreibt die "Berliner Zeitung".

Bis nach England brauchen wir aber eigentlich gar nicht zu schauen. Bleiben wir hier. Wie sieht es aus mit Leistungserschleichung? Ein dreistes Beispiel lesen wir in der "Neuen Osnabrücker Zeitung": Im Örtchen Glandorf hat Hauskater Moé die sterilisierte Hundedame Vesta rumgekriegt: Sie säugt den einjährigen Kater, als ob er ihr eigenes Junges wäre. Und damit nicht genug: Hunde-Lebensgefährte Rüde Arco ist sich nicht zu blöde, beim Kuscheln zu dritt auch noch mitzumachen... Die volle Geschichte kann man hier nachlesen.

Was tut sich sonst so?


Und jetzt zu unseren Stars:
 
Raschelt das etwa etwas? Dann aber ran! Oder was kann man sonst noch anstellen? Sara ist mit allen Wassern gewaschen. Deshalb gibt es gleich zwei Seiten Bildergalerie mit ihr und ihren Streichen...
(Zusendung von Thomas und Miriam) 
Fortsetzung des Chaos-Dramas vom letzen Mal. Auch in anderen Häusern wissen Katzen, wie Sie Ihre Gastgeber zum Narren halten können. Das gilt selbst für Felltiger, die unschuldigerweise "Mäuschen" heissen...
(Zusendung von Mandy)
Ganz ein schmucker Kerl ist Mika. Und er liebt es, das Haus durch Mitbringsel zu beleben. Bereits als Katerchen hat er Abenteuer erlebt, und wer mag, kann dies jetzt in Einzelheiten nachlesen... 
(Zusendung vom KATZENVATER)
"Ess ich jetzt besser eines oder zwei oder doch vielleicht erst einmal ein halbes?" Charlie scheint völlig fasziniert zu sein. Nur merkwürdig, dass die Hühner die gleiche Neugier zeigen... (Zusendung von Jessica )
Lümmelt sich so rum, versteckt sich in Schränken und ist irgendwie auch eine Sabberschnute! Screamy ist seinem Frauchen dennoch unentbehrlich...
(Zusendung von Kerstin)
Neue süße Spielfotos gibt es von Jerry Lee...
(Zusendung von Sandra Kr.)
Klein, aber oho! Meistens setzt Lissy ja noch auf ihren Unschuldsblick auf und mit dem Frosch schmusend sieht sie aus, als könnte sie kein Wässerchen trüben. Aber sie hat große Pläne...
(Zusendung von Nadine K.)
Hobbies? Pennen in erster Linie! 
Sonst noch Fragen? Hier geht's zu Charlie... 
(Zusendung von Nadine K.)
Ein cooler Kater ist Tigger, wenn 
er nicht gerade wie ein Roadrunner 
hinter Papierkügelchen her ist...
(Zusendung von Michael P.)
Noch ein Gismo!  Hat auch nichts als Blödsinn im Kopf!
(Zusendung von Marc und Nicole)
Ganz lieb gucken kann Madita ...
(Zusendung von Melanie K.)
Tja, sollte man draufklicken, um zu sehen, was Purzel da von seinem Herrchen verlangt... 
(Zusendung von Sigrid Z.)
Nun ja, ob diese Adoption mal gut geht...
(Zusendung von Melanie K.)

Bis demnächst wieder!

Katja Riefler
info@garfield.de
 
 

Disclaimer:
Garfield im englischen Original findet sich unter http://www.garfield.com. Auf meiner Site gibt es keine Comicstrips, weil ich das Copyright achte und es hier ganz und gar nichtkommerziell um das Drumherum geht. OK??

Eigene Garfield-Seiten:
Mein Angebot zum Mitgestalten dieser Seiten gilt nach wie vor! Jeder kann seine eigenen Seiten betreuen! Und wer will, bekommt kostenlos eine coole E-Mail-Adresse dazu (wunschname@garfield.de), die auf jede bestehende E-Mail umgeleitet werden kann! Geht ganz einfach! Ihr schreibt mir, was für eine Rubrik Ihr gerne haben möchtet und was Ihr da reinstellen wollt. Ich richte Euch einen FTP-Zugang und eine E-Mail ein, damit Ihr Seiten überspielen könnt. Wenn Ihr eine erste Version fertig habt, schaue ich sie einmal an und bau dann den Link auf Eure Seiten in die Startseite der Fiese-Katzen-Fanpage ein. Wenn ich zu langsam bin, könnt Ihr die URL ja schonmal ins Gästebuch schreiben. Alles weitere ist Eure Sache. Dass da nichts Strafbares oder Anstößiges veröffentlich werden darf, sollte sich von selbst verstehen... OK? Dann schreibt!

Was soll das ganze?
Katja Rieflers ganz private Fansite für fiese faule Katzen ist der Ort, an dem sich die Opfer dieser herrschsüchtigen und gefräßigen Zimmertiger mit zweifelhaftem Charakter äußern können. Die Masche ist so leicht durchschaubar und dennoch gibt es kaum Gegenmittel: Erst schnurren Sie ein bißchen - und schon haben sie wieder jemanden, der nach ihrer Pfeife tanzt! Von frühester Jugend an üben sie sich im Gebrauch von Zuckerbrot und Peitsche (siehe Hintergrundbild). Schon gut, wir lassen uns ja artig tyrannisieren. Aber wir reden darüber! Zunächst in unserem Gästebuch. Schreiben Sie uns, was Sie sonst noch auf dieser Seite lesen möchten! Wir werden es sogar lesen, (wenn wir nicht gerade unseren Felltyrannen streicheln müssen...)

E-Mail:info@garfield.de