Geschichten die das Leben schrieb...

Gästebuch 
Ihr aktueller Kommentar...
Hier geht es zum Archiv

Bildergalerie
Hauskatzen mit 
 
niederträchtigen Talenten

Kochbuch
Wir sammeln Lasagnerezepte

Alles für die Katz...
Basar rund um vier Pfoten

Lach-Nummer
Charakterstudien und
Verhaltenstipps

Link-Tips
Wohin man auch surfen kann

Old News
Das war uns mal
eine Meldung wert

E-Mail
Wir freuen uns über Tipps
und Beiträge

* Zurück zum Anfang

 
Katergespräche
(Einsendung vom "Katzenvater")

Wenn man als adulter Kater endlich seine eigene Kater-Eingangstüre eingefordert hat, bieten sich immer neue Möglichkeiten, Dosis auf Trab zu bringen. Dazu verfährt man wie folgt: Wenn Dosis zu knausrig sind, einem die eigene Rolex um die Pfote zu binden, laufe man schnell auf die nächste Anhöhe, um im Ort die Kirchturmuhr abzulesen, wann Dosis die tägliche Zeit des Broterwerbs beendet haben und nach Hause kommen. Diese Zeit speichere man ein und nutze sie am Folgetag:

Etwa fünf Minuten nach Ankunft der Dosis, wenn diese ihre Rechnungen aus dem Briefkasten geholt, gelesen und in die Ablage "Bis 3.Zahlungserinnerung" gelegt haben, erscheint man auf der Bildfläche. Erst als gelangweilter Kater. Dann, in Steigerung bis "hungriger Tiger",
fordernd und penetrant.Verhalten vor/bei Nahrungsaufnahme siehe bei http://garfield.de/lach_knigge.html#1
Dann rümpft man die Nase und spielt so, als sei die "Verpiss Dich"-Pflanze frisch in der Wohnung aufgestellt worden. Folge: Kater-
Ausgangstüre!

Selbst arg gestresste Dosis merken ca. eine Stunde später, daß der fiese Liebling sie schneidet. Das nun bei ihnen aufkommende schlechte Gewissen, sich nicht genügend um dich gekümmert zu haben, hast du bewußt provoziert. Deshalb lassen beide Dosis immer gerne von dem, was immer sie auch gerade tun, ab, wenn du in der Phase ihrer verdienten Entspannung wieder  auf der Bildfläche erscheinst. Sie sind geradezu hingerissen, das du doch wieder zurück gefunden hast und jetzt deine Streicheleinheiten einforderst. Was beide Dosis nicht wissen: in Ermangelung deiner eigenen Rolex hast du es im Urin gespürt, wann bei den Beiden die Entspannungsphase voll eingetreten ist: Frauchen lag schon im  Bett in der Hoffnung, Herrchen loggt sich in´s www,  um dort die halbe Nacht zu verbringen...

Herrchen legt sich also zu dir auf den Fußboden und liebkost dich genau in der  Art, die du bevorzugst. Nach geraumer Zeit, auch Herrchen ist beinahe eingeschlafen, schnellt dein von Muskeln und Sehnen durchzogener, gestählter Kater-Körper blitzartig in die Höhe, verpasst dem Alten noch eins - mit eingezogenen Krallen - in´s Gesicht, bevor du deine Kater - Ausgangstüre von innen benutzt um nachzusehen, was draußen so abgeht.

Und nun beachte folgendes: Dosis haben ihre Tiefschlafphase in den frühen Morgenstunden, so um 04:00 bis 05:00 Uhr. Sollte also das Wetter verrückt spielen und es fällt kein ergiebiger Niederschlag, dann wälze dich in einer Pfütze vom Vortag oder im Swimming- Pool der Nachbarn, die vermutlich keine Steuern zahlen, komme völlig durchnäßt heim, erklimme das Bett deines Frauchens und erwecke ihr Mitleid. Sie wird - schlaftrunken - aufschrecken und ins Bad stürmen, sich in der Eile die große Zehe am zu eng umrundeten Türpfosten brechen, um ein frisches Handtuch zu holen, mit dem sie dich trocken reiben kann. Sunnyboy ist ja doch wieder zu Frauchen zurück gekommen....

Und bitte, vergiß´ eins nicht: fies zu sein und zu knurren, das sich die Balken biegen, wenn du um 06:30 Uhr in Frauchens Bett schlafen willst und die Alte öffnet die Fenster- Rollos, nur weil sie dich gleich eh´ wieder verlassen will...

Katzenvater