Gästebuch 
Ihr Kommentar...

Bildergalerie
Hauskatzen mit 
 
niederträchtigen Talenten

Kochbuch
Wir sammeln Lasagnerezepte

Lach-Nummer
Charakterstudien und
Verhaltenstipps

Link-Tips
Wohin man auch surfen kann

Alles für die Katz...
Basar rund um vier Pfoten

E-Mail
Wir freuen uns über Tipps
und Beiträge

* Zurück zum Anfang

 "Maxi, Bärli, Rosi, Giny, Speedy, Nobody, Sputnik"

Hallo Katja!

Maxi und ist nur einer von 7 (in Worten: Sieben!), aber er ist (Gott sei Dank) der Einzige, der (trotz Kastration) ALLES, was ihm gefällt, markiert, inklusive Besuchern und deren Garderobe(die sich dadurch eigenartigerweise gar nicht geehrt fühlen) oder Handys, die - gut getroffen - oxydierend ihren Geist aufgeben oder Spiegel, die dann von der Unterkante her konsequent blind werden und auch bestimmte bevorzugte Möbelecken, bis die endlich die Furnier ablegen. Aber ehrlich: Kann man so einem stolzen Kerl böse sein?

Darf ich Dir die andern
sechs auch noch vorstellen?


Da ist einmal Bärli, die Semmelblonde Schönheit. Sie weiß, daß sie schön ist und sie ist Maxi´s beste
Schülerin. Alle Dummheiten, die man Maxi endlich erfolgreich ausgeredet hat, praktiziert sie dann fröhlich an seiner Stelle weiter. Dabei
ist sie "ein stilles Wasser", tut immer so ruhig und unauffällig, hat´s aber faustdick hinter den Ohren.


Dann gibt es noch das "Trio Infernal" (oder "die drei Teufelinnen") Mutter Rosi (links hinten), ältere Tochter Giny (links vorne) und jüngere Tochter Speedy (rechts). Jede für sich eine großartige Schmusekatze, Maxi gegenüber aber hinterfotzige Ludern. Er liebt alle drei heiß und möchte gern mit ihnen spielen, sie aber provozieren ihn oft und wenn er glaubt, jetzt möchten sie endlich mit ihm spielen, kreischen und fauchen sie, als würde er sie umbringen, obwohl er ihnen noch gar nicht nahe genug gekommen ist, um sie zu "bepratzerln".


Diese drei Damen akzeptieren nur meinen Senior "Nobody", stolze 16 Jahre alt, der ihre Herzen wohl als "Kavalier der alten Schule" mit Charme erobert hat. Er ist ein sehr selbstbewußter älterer Herr, der sich, wenn er gestreichelt werden will, äußerst nachdrücklich bemerkbar macht. (Man stelle sich neben das Frauchen, hake eine Pfote mit allen Krallen in die Schulter und schlage mit der anderen Pfote - natürlich auch mit ausgefahrenen Krallen - auf´s Genick: Der Erfolg ist garantiert!!)


Und zum Schluß noch Sputnik (auch ein Sohn von Rosi), der Herrscher über den Dachboden. Er hält nicht viel von Familie oder anderer Gesellschaft, er hat sich dafür entschieden, den Dachboden zu seinem Revier zu machen. Falls es dort oben zu kalt ist, hat er im (beheizten) Werkzeugkammerl eine leere, mit einer Decke ausgelegte Lade als Schlaf- und Futterplatz, dort holt er sich auch seine Streicheleinheiten (aber natürlich nur, wenn ER will).

Ich hoffe, die Rasselbande hat Dir gefallen.

Liebe Grüße,

Monika.

Halten Sie auch eine Hauskatze mit niederträchtigen Talenten? Schicken Sie uns eine aussagekräftige Kurzbeschreibung (womöglich mit Foto): :info@garfield.de
Wir werden die besten hier veröffentlichen.

Hier geht's zurück zur Bildergalerie
 

Bildergalerie