Gästebuch 
Ihr Kommentar...

Bildergalerie
Hauskatzen mit 
 
niederträchtigen Talenten

Kochbuch
Wir sammeln Lasagnerezepte

Lach-Nummer
Charakterstudien und
Verhaltenstipps

Link-Tips
Wohin man auch surfen kann

Alles für die Katz...
Basar rund um vier Pfoten

E-Mail
Wir freuen uns über Tipps
und Beiträge

* Zurück zum Anfang

 "Murphy (Sonja)"

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe hier einen kleinen feinen Beitrag für Euch. Vielleicht gefällt er Euch ja:

Im November 1998 bekam ich ein fieses Kätzchen. Es kam in einem Kätzchenkäfig zu mir. Das erste, was ich von ihm sah war ein sehr langer weißer Arm, der sich mir suchend und tastend entgegenstreckte. Als ich den Kätzchenkäfig öffnete hopste ein winzig-kleines Katzenkind, mehr Baby als Kind, auf meinen Teppich und begann sofort, eilig durch meine Wohnung zu flitzen. Verwundert blickte ich dem flitzenden Winzling hinterher. Es handelte sich um ein dreifarbiges Glückskätzchen, das sogar zum streicheln noch zu klein war. Es verschwand bei unserem ersten Kontakt fast vollständig unter meiner Hand. Sein rechtes Ohr war schwarz, genau wie sein freches Kinn und seine neugierige Nase. Ich war sofort verliebt.

Die erste Verliebtheit wurde jedoch während der ersten paar Tage auf eine harte Probe gestellt. Es schepperte und krachte am Tag und vor allem in der Nacht. Nach und nach verabschiedeten sich Vasen, gerahmte Bilder, Porzellan- und Tonfiguren und unzählige andere Dinge, die mir ans Herz gewachsen waren. Es pieschte überall hin, pupste mir ins Gesicht, zerfetzte den Teppich wo es nur konnte, schälte meine Tapeten von der Wand und terrorisierte meine andere Katze, das arme alte Schnippchen.

Als es damit anfing, mich nachts möglichst durchgehen auf Trab zu halten, indem es um mein Bett herum randalierte, da war es beinahe vorbei mit meiner Katzenliebe. Eines nachts (meine Ringe unter den Augen waren mittlerweile tiefschwarz und meine Nerven dünn wie Papier), da brachte ich es sogar übers Herz, das kleine Wesen ins Badezimmer zu sperren. Dort gab es keine Tapeten, keinen Teppich und keine Menschennerven, die es zerstören könnte.

Als ich dann in meinem vollgepieschten Bett lag und über das fiese Kätzchen nachdachte, da kam mir der Gedanke, daß es nicht das Kätzchen war, das sich anpassen sollte, sondern daß ich es war, die sich auf das Kätzchen einstellen mußte. Schließlich war ich es, der es aus dem Kätzchencontainer in diese fremde große Wohnung geholt hatte. Das arme Ding war zu früh von
seiner Mutter weggeholt worden. Es konnte weder miauen noch schnurren oder sonst etwas vollbringen, was ihm eigentlich seine Mutter während der ersten Wochen hätte beibringen müssen. Es war ja nur ein Kätzchen - so winzig und ohne Wissen über die Welt.

Am nächsten Tag befreite ich es aus dem Badezimmer. Es gab mir als seinem Befreier (es vergaß, daß ich es war, der es einsperrte) tausend Kopfnüßchen, pupste mich an und rannte dann freudig ins Schlafzimmer, um in mein Bett zu pieschen. Ich sah ihm mit einem Lächeln nach und stellte plötzlich fest, daß ich es liebte, das kleine Ding. Und ich begann sofort damit, mich auf das Zusammenleben mit einem fiesen Kätzchen einzurichten.

Als erstes befestigte ich all die übriggebliebenen und stark gefährdeten Dinge mit beidseitigem Klebeband an den Stellen, an denen sie standen. Dann machte ich mir Gedanken über das Katzenklo. Ich zog los und kaufte ein nagelneues Klo mit Dach und ganz neues Katzenstreu. Das Kätzchen belohnte mich, indem es fortan Couch und Bett verschonte.

Mittlerweile ist das fiese Kätzchen drei Jahre alt und immer noch sehr fies. Ich würde mich nicht für alles Geld der Welt von ihm trennen wollen, denn ich liebe es. Und es liebt mich, denn ich kriege jeden Tag mehrere Kopfnüßchen, unzählige Blinzler und diverse Pupse ins Gesicht. Das erfrischt mein Herz!

Sonja über ihre Katze Murphy
Januar 2002
 
 

Halten Sie auch eine Hauskatze mit niederträchtigen Talenten? Schicken Sie uns eine aussagekräftige Kurzbeschreibung (womöglich mit Foto): :info@garfield.de
Wir werden die besten hier veröffentlichen.

Hier geht's zurück zur Bildergalerie
 

Bildergalerie